Über eine verlässliche Quelle sind wir an Informationen zu einer kommenden Umsetzung des Bestsellers “Die Zwerge” gelangt. Welches Team sich für die Umsetzung des Bestsellers verantwortlich zeigt, in welchem Genre das Spiel angesiedelt sein wird und wann es erscheinen soll –  das erfahrt ihr in unserem exklusiven Bericht!

UPDATE 1: EuroVideo hat unserem Video (und Kanal) einen Content-ID-Strike verpasst. Das ist unserer Ansicht nach Blödsinn, da es sich hier unserer Meinung nach um völlig legitime Berichterstattung handelt – wir befinden uns gerade in dem Prozess, diesem Missbrauch des Content-ID-Systems zu widersprechen. Durch den Strike werden wir einige Tage mit Einschränkungen auf unserem Youtube-Channel zu kämpfen haben. Mit diesem Strike hat EuroVideo übrigens die Legitimität dieses Leaks ganz nebenbei bestätigt und sich als Publisher geoutet. Alle Infos findet ihr zudem nun direkt hier im Artikel.

UPDATE 2: Nach einem Telefonat mit EuroVideo haben wir uns dazu entschlossen, die Konzeptzeichnungen zunächst zu entfernen. EuroVideo vertritt die Ansicht, dass wir mit der Veröffentlichung der Zeichnungen gegen geltendes Recht verstoßen und drohte an, dass dies die gerichtlich durchgesetzte Sperrung unserer Website zur Folge haben könnte. Wir widersprechen dieser Ansicht, sehen uns jedoch gezwungen, zunächst selbst auf eine ausführliche, rechtliche Beratung zurückzugreifen.

UPDATE 3: EuroVideo hat die Entwicklung von “Die Zwerge: Das Spiel” nun offiziell bestätigt und in diesem Zuge auch einige Konzeptzeichungen und das Logo veröffentlicht. Diese lassen sich nun auch in unserem Arikel finden.

Der Leak im Videoformat:

Der Leak in Stichpunkten:

  • Markus Heitz’ Bestseller “Die Zwerge” bekommt eine Spieleumsetzung, die auf den Geschehnissen des ersten Buches basiert.
  • Entwickler: King Art Games
  • Publisher: EuroVideo
  • Release: März/April 2016
  • Finanzierung über Kickstarter, Kampagne soll noch im Juli starten (Update: Entgegen uns bekannter, ursprünglicher Planungen wird die Kampagne lt. offiziellen Informationen erst nach der GamesCom an den Start gehen)
  • Der Spieler schlüpft in die Rolle von Hauptcharakter Tungdil Goldhand und bereist ohne feste Grenzen in einer offenen Spielwelt das Geborgene Land.
  • Ihr werdet mit einer Gruppe von Verbündeten reisen, darunter etwa die Zwillinge Boendal und Boindil.
  • Das Spiel soll ohne feste Grenzen daherkommen: Der Spieler soll sich frei entscheiden können, wann er wohin geht. Der Fokus liegt dabei auf dem eigenen Entdeckungsdrang, weshalb ein großer Teil der Geschichte “versteckt” sein wird und selbst gefunden werden muss.
  • Zwischensequenzen werden auf ein Minimum reduziert – stattdessen inszeniert sich das Spiel durch In-Game-Gespräche, für die “aufwendig animierte, detaillierte Next-Gen-Charaktermodelle”
    genutzt werden sollen.
  • Im Intro/Tutorial steuert der Spieler vier verschiedene Charaktere – Glandallin, Giselbart und zwei Wachen – und verteidigt einige Hundert Jahre von den Geschehnissen des Buches das Geborgene Land vor der Invasion böser Kreaturen, die in insgesamt drei Wellen angreifen.
  • Bestätigte Sprecher: Erich Räuker als Erzähler, Torben Liebrecht als Tungdil, Kaspar Eichel als Lot-Ionan, Karl Schulz als Boindil, Gerald Paradies als Boendal

Ursprünglicher Artikel:

Kennt ihr Markus Heitz? Wenn ihr Fan deutscher Fan-Literatur seid, dann werdet ihr diese Frage sicherlich mit Ja beantworten. Als Autor von „Ulldart – Die dunkle Zeit“ bewies er sein Können, mit seiner mittlerweile fünf Bücher starken „Die Zwerge“-Reihe feierte er zunächst nationale und schließlich auch internationale Erfolge. Aus zuverlässiger Quelle haben wir nun erfahren, dass Fans der Zwerge sich demnächst auf ein Rollenspiel basierend auf dem ersten Zwergen-Buch freuen dürfen.

Das Logo zum Spiel

In dem Spiel werdet ihr in die Rolle von Tungdil schlüpfen, der als ausgestoßener Zwerg mitten in die politischen Tumulte seines Volkes gestoßen wird und eine überraschend große Rolle darin zu spielen hat. Währenddessen betrügt ein übermächtiger Magus seine Verbündeten und versucht die Herrschaft über das Heimatland der Zwerge, Elben und Menschen – das Geborgene Land – zu erlangen.

Fans der Bücher werden bereits gemerkt haben, dass das Spiel eine Umsetzung der Geschichte des ersten Zwergen-Buchs darstellen wird. Laut interner Entwicklungsdokumente, auf die wir Zugriff haben, liegt der Fokus jedoch eindeutig auf Hauptcharakter Tungdil – Nebenplots, bei denen er nicht unmittelbar dabei war, sollen nur nebenbei erwähnt oder nicht vollständig gezeigt werden.

Verantwortlich für die Entwicklung zeigt sich „Book Of Unwritten Tales“-Entwickler King Art, die bereits 2013 mit „Battle Worlds: Kronos“ ein ambitioniertes Rundenstrategiespiel veröffentlichten und bewiesen, dass sie auch abseits klassicher Point & Click-Adventures einiges zu bieten haben. Mit „Die Zwerge“ wenden sie sich nun dem Rollenspiel-Genre zu und legen laut der internen Dokumente einen großen Fokus auf das Bereisen der Länder, das Schlagen von Schlachen und das Lösen von Nebenquests.

Der Zwerg Giselbart Eisenauge

Der Zwerg Giselbart Eisenauge

Nach eigener Aussage will King Art dem Spieler dabei schlicht sagen „Na los…sieh zu, wie du da raus kommst/wie du dein Ziel erreichst“. Der Spieler soll nicht exakt durch die Spielwelt geleitet werden, sondern die Möglichkeit bekommen, viel der Geschichte selbst zu entdecken – selbst, wenn Tungdil im Buch also direkt von A nach B ging, soll der Spieler die Möglichkeit haben, zwischendurch auch noch bei C zu stoppen und danach wieder zu A zurückzugehen. Cutscenes dagegen soll es nur wenige geben, ein Fokus liegt auf In-Game-Gesprächen, für die „aufwendig animierte, detaillierte Next-Gen-Charaktermodelle“ genutzt werden sollen.

Ein extrem ambitioniertes Projekt also, das dann auch mit der Unterstützung der Fans entwickelt werden soll – denn das Spiel wird über Kickstarter finanziert werden. Damit hat King Art bereits Erfahrung, denn auch „The Book of Unwritten Tales 2“ & “Battle Worlds: Kronos” wurden teilweise über die Crowdfunding-Plattform finanziert und feierten dort dann auch ordentliche Erfolge.

Tundil und Boindil mitt in einer Schlacht

Tungdil und Boindil mitten in einer Schlacht

Buchfans scheinen sich auf eine ziemlich originalgetreue Umsetzung freuen zu dürfen: In Concept Arts zu den beiden Magier-Herrschern Nudin und Andokai erkenne ich als Fan der Bücher ziemlich genau das wieder, was ich mir damals vorgestellt habe. Auch ein erster Blick auf die Zwillinge und Mitglieder der In-Game-Gruppe Boendal und Boindil AKA Ingrimmsch lässt deutlich erkennen, dass sich King Art nicht allzuweit von den Büchern zu entfernen scheint. Besonders cool: Boendals markanter Krähenschnabel, mit dem er und sein Bruder die Orks auf die verschiedensten Arten zerkloppen.

Obwohl „Die Zwerge“ laut der internen Dokumente also einen großen Fokus auf eine offene, frei bereisbare Welt legen wird, soll auch die Inszenierung nicht zu kurz kommen: Im Intro werden bei der verzweifelten Verteidigung des Geborgenen Landes einige Hundert Jahre vor den Geschehnissen des Buches noch vier andere Zwerge spielbar sein, darunter etwa Giselbart Eisenauge, einer der Begrünner des Stammes der Fünften.

Die beschriene Intro/Tutorial-Schlacht

Die beschriebene Intro/Tutorial-Schlacht

Auch die deutschen Sprecher haben es durchaus in sich: Torben Liebrecht, bekannt für seine Sprechrollen als Thorin Eisenschild in Der Hobbit, Booker DeWitt in Bioshock Infinite oder Nicholas Brody in Homeland soll etwa Hauptcharakter Tungdil die Stimme leihen, Erich Räuker soll nach seinen Rollen als Ginyu in Dragonball Z, Deathstroke in Batman: Arkham Origins oder Saul in Homeland soll als Erzähler zum Zuge kommen.

King Art schielt dabei aber nicht ausschließlich auf den deutschen Markt: Alle Charaktere haben bereits englische Namen – so wird aus Nudin dem Wissbegierigen etwa Nudin the Knowledge-Lusty und aus Giselbart Eisenauge, Giselbert Ironeye. Auch die Kickstarter-Kampagne wird in zwei Versionen verfügbar sein: Die deutsche Version wird sich auf die Buchlizenz und die in den Dokumenten angedeutete Involvierung von Autor Markus Heitz konzentrieren, während der Fokus bei der englischen Kampagne auf dem Spiel selbst und dem Kampfsystem liegen soll.

Und das sind die Infos, die wir euch jetzt gerade zu bieten haben. Noch im Laufe diesen Monats soll die Kickstarter-Kampagne laut unseren Informationen starten und als Fan der Bücher kann ich sagen, dass sich die ersten Informationen allesamt vielversprechend anhören – auch wenn das Projekt sehr ambitioniert zu werden scheint. Sobald es erste, offizielle Informationen zu „Die Zwerge“ gibt, werdet ihr davon natürlich dann auch bei uns hören.

7 Kommentare zu “Exklusiver Leak – Die Zwerge: Das Spiel – Erste Infos (Offiziell bestätigt!)

  1. Ich habe noch nie Die Zwerge gelesen. Sollte ich das nachholen, oder zahlt es sich nicht wirklich aus?

    Antworten
  2. Ich muss es offen sagen, ich habe grade Freudentränen bekommen als ich die News gelsen habe. Die Zwerge sind mit das Beste was deutsche Fantasie zu bieten hat. Wenn jetzt Johannes Steck der die Hörbücher gelsen hat, eine Sprecherolle bekommt dann ist das Spiel jetzt schon mein Spiel des Jahres 2016.
    Bitte Bitte Robin bleib da m Ball und versorge uns mit allen Infos zu Kickstarter und CO und rührt fleissig die WErbetrommel so das das Spiel ein Erfolg wird ;)

    Antworten
  3. Hey Robin, für welche Plattformen soll das Spiel erscheinen? Nur für Pc?
    Oder auch Next-Gen?

    Antworten
  4. Klingt interessant.
    Bin auch gespannt ob ihr von der Gamestar auch als Quelle zitiert werdet ;)

    Antworten
  5. Whooa ich bin, als großer Fan der Bücher, ziemlich …. nun ja gehooked. Außerdem finde ich es krass dass ihr als relativ kleine Website an solche Infos gelangen konntet- sehr, sehr cool. Nächstes Jahr dann:”Halflife 3 exklusiv bei Hooked!”?

    Antworten
Jetzt kommentieren!