Es mangelt uns in den letzten Jahren wahrlich nicht an technischen Katastrophen. Da muss man sich schon sehr anstrengen, um trotzdem noch als Negativbeispiel herauszustechen. Mit der Veröffentlichung von Just Cause 3 hat Square Enix jedoch genau das geschafft – und weigert sich bis heute, Verantwortung dafür zu übernehmen.

Wir freuen uns über eure Unterstützung – besucht die Support Hooked-Seite!

 

4 Kommentare zu “Robin VS Just Cause 3: Das größte Desaster dieser Konsolengeneration

  1. Du sprichst mir aus der Seele. Ich habe mit den Vorgänger viel zu lange Spaß gehabt, da ist die Enttäuschung natürlich umso größer. Bei mir kommt dann gerade der Hass besonders hoch, wenn man das Potential sehen kann. Diese Missionen am Ende eines Kapitels mit der "Invasion" fand ich eine super Idee, waren aber jeweils gefühlt nach 10min. Nebenmissionen absolvieren vorbei.
    Schade, dass das Potential der Serie so verspielt wurde.

    Antworten
  2. cooles video ^^

    und echt schade hatte bislang nie ein Just Cause gepspielt und wollte eigentlich mit dem 3 Teil einsteigen aber dann greife ich doch wohl lieber zum 2 ^^

    Antworten
  3. Hey hallo Robin.

    Toller Beitrag, mal wieder.
    Eine generelle Sache vielleicht zu deinen/euren Videos. Ihr habt stellenweise eine geniale Auswahl an Musik, die ihr in eure Videos einpflegt. Könntet ihr vielleicht immer die Titel/Interpreten/Quellen dazu angeben? Oftmals werden bei mir Ohrwürmer generiert und ich wüsste nur zu gern, wo die Stücke her kommen.

    Antworten
  4. Ich vermeide es sonst, irgendwo irgendwas zu kommentieren, aber hier muss endlich mal, ihr seid einfach zu gut.
    Was die Framerateprobleme angeht, kann ich Robin vollkommen verstehen, aber muss auch zugeben, dass es eine reine Offenbarung war, bei GTA: San Andreas die Framelimiter-Option zu finden und auszuschalten, ich bin auch eher der Typ, der die Grafik auch richtig mies stellt, damit 60fps dabei rausspringen, wenn das aber nicht geht, wie z.B. bei Deadly Premonition, tut das meiner Freude keinen Abbruch, solange das Spiel weiterhin flüssig reagiert, also nicht wie im Video dargelegt einfach langsamer wird. Mir ist überhaupt schleierhaft, wie man das absichtlich machen kann, normalerweise wird das Bild völlig unabhänig von der Eingabe verarbeitet, und bei allem was schneller ist als ein 486er dauert eine Programmunterbrechung durch eine Eingabe viel zu kurz, um spürbar zu sein, zumal das heutzutage vermutlich sowieso günstiger gelöst wird.
    Alles in allem möchte ich dir, Robin, mein vollstes Mitgefühl über deine Wut mitteilen, und zum anderen wollte ich endlich mal ein großes Danke für das alles hier dalassen, es interessiert mich zwar nicht alles, aber das, was es tut, ist für mich von großer Qualität, vielen Dank.

    Außerdem war das das erste mal, dass ich "Dust" bei jemand anderem gehört habe, ich konnte erst meinen Ohren nicht trauen:D

    Antworten
Jetzt kommentieren!