Alle haben Fragen, aber wer hat die Antworten? Ganz klar: Mats und Robin! Wir freuen uns sehr euch unseren neuen Podcast vorzustellen: Die Ratsherren!

Unsere eigene Website befindet sich noch im Aufbau, deswegen findet ihr die erste Folge zunächst einmal nur hier bei Hooked – zusätzlich natürlich zu iTunes und diversen Android-Podcast-Apps.


Hier könnt ihr Episode 1 direkt herunterladen.
Hier geht’s zu unserer iTunes-Page.

Ab heute stehen Mats und Robin zur Verfügung, um absolut jede Frage zu beantworten, die euch jemals beschäftigt hat. Beziehungsprobleme? Fragen zur Relativitätstheorie? Interessiert an Fakten aus dem Tierreich? Antworten auf all das und viel, viel mehr gibt es zukünftig wöchentlich bei den Ratsherren!

Wohin mit den Fragen? Verschiedenste Möglichkeiten:


Musik

The Baboushkas Reassemble by Scomber (c) 2014 Licensed under a Creative Commons Attribution Noncommercial (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/scomber/45402 Ft: robwalkerpoet

22 Kommentare zu “Die Ratsherren #01: Von Faultieren, Pornos & siamesischen Zwillingen…

  1. Wenn schon Robin höchstpersönlich dazu antwortet, dann ergänze ich meine Aussage noch etwas.

    Es sollte indem Sinne auch keine Kritik sein, da bei mir der Teil der Beurteilung welcher nunmal eine Kritik ausmacht nicht vorhanden ist.
    Ich habe ja auch nie gesagt es sei schlecht, die paar Dinge als ich mal reinhörte fand ich eh recht gut(der Teil mit siamesischen Zwillingen und einer Straftat), ich werde es dennoch wahrscheinlich nie reinhören.
    Etwas Ironie indem Ganzen, als ich den Beitrag geschrieben habe, hörte ich eure 3. Folge.

    Es hat nichts gegen euch oder eure Arbeit direkt zu tun, mich spricht es nur nicht an.

    Ich bin halt kein Typ der sich z.B. ne Stunde nur eine akustische Diskussion/Gespräch anhören kann ohne mitreden zu können und damit gleich auch manche Meinung zu hinter/nachzufragen. Wenn es etwas rein informatives ist, dann kann ich bei nem für mich interessanten Thema eher zuhören. Hier als Beispiel das Storytellingformat von Mats auf der Superkreuzburg, welches ich selbst vielen Freunden und Verwandte empfohlen habe (hier noch mal Lob) Ja, Podcasts funktionieren anders als das Bespiel(sind nicht so stark konstruiert, aber ansich ähneln sie sich schon sehr stark um es als Beispiel gelten zu lassen. Frau/Mann/Leute labern über ein oder mehrere Themen.
    Und wenn ich etwas über ein neues Thema lernen will, dann mache ich mir lieber selbst ein Bild von dem Ganzen, informiere mich selbst direkt, anstatt die Meinung von anderen mir anzuhören. Halte ich gerne für unwissend verfälschte Informationen. (muss natürlich nicht immer so sein, aber von nem AFDWähler sich über Politik informieren ist auch nicht richtig)

    Euer Podcast geht ja eh schon in eine andere Richtung. Soweit ich das verstanden habe, stellt die Community ne Frage und ihr redet darüber.
    Also ihr gebt eure Meinung zu manche Fragen, nur wirklich, ist mir persönlich das recht egal. Gerade als ich den Teil mit dem perfekten Mord höre würde ich am liebsten einschreiten und euch nach jeden 3. Satz erklären warum euer aktueller Plan kein perfekter Mord wäre.
    Eine Frage stellen und bei meiner Frage nicht Einwände einwerfen zu können, das würde ich nicht aushalten.

    Meine Arbeit liegt aktuell nur 2km entfernt, also kann ich es nicht auf dem Weg zur Arbeit hören. Beim Radfahren höre ich lieber Musik da ich besser entspannen kann.
    Einfach zu Hause sitzen und mithören fehlt auch gern die Zeit oder Lust. Da kann ich mich gefühlt besser anders unterhalten.
    Bei HookedFm gug ich auch nur flott rein in die Themen, klick auf den Timelink wenn was interessantes ist, höre mir das an um eure Meinung zu hören, schreib vielleicht was und Video wird wieder geschlossen.

    Das Podcasts ein großes Medium mit dem wahrscheinlich breitesten Angebot an Interessen und Themen sind, ist mir komplett bewusst. Aber die reine Masse, das es so viele gibt und in der Medienwelt fast alle mit selben Themen. Robin hat hier schon 2 Podcasts von dem ich weiß.
    IGN, RoosterTeeth haben mehrere Podcast Formate. Brandon Plays Pokemon von EasyAllies ist im groben ein mit Kamera aufgenommener Podcast. Da hätte man mehr machen können. (Ja, bedeutet auch mehr Aufwand, ist mir schon klar)
    Ja, nen Podcast hört man hauptsächlich dann wegen den Leuten und nicht direkt wegen dem Inhalt.

    Ja, mein Beitrag von vorhin war etwas unnötig, also warum habe ich es geschrieben?
    Ganz einfach, da ich es sagen wollte, fertig. Es war nicht meine Absicht irgendwen ans Bein zu pissen oder das ganze madig zu reden.
    Ich schreibe ja nicht unter jedem Podcast den ich höre das ich es doof finde.
    Euch verfolge ich jetzt schon ne Weile, gab einige gute Videoformate und viel gute Unterhaltung, sonst wäre ich ja nicht mehr hier.
    Dann wird das neue Format von euch ein Podcast, ein Medium mit dem ich aufgrund von Zeit und Interesse wenig anfangen kann.
    Da kam dennoch wieder dieser "will da mitreden" Gedanke von mir. Deswegen mein Kommentar hier.

    Ich hoffe ich konnte damit einiges Erklären und meine wahrscheinlich ungewöhnlichen Ansichten erleuchten.

    Finde Podcasts ansich und vor allem euren nicht schlecht.
    Sie interessieren mich nur nicht. Fertig

    Macht ruhig so weiter. Ganz nach dem Motto, allen könnt ihr es eh nicht Recht machen und müssen tut ihr es schon gar nicht.

    Ich muss jetzt ins Bett, hat viel zu lange dauert den Beitrag zu schreiben. Ich darf um 5 Uhr aufstehen und zur Arbeit fahren.

    Antworten
  2. Zitat von Robin: „Ist aber etwas nutzlose Kritik, DeLucios. Das ist ja so, als ob du in einem Kinosaal gehst, "ICH FINDE KINOFILME ÜBERHOLT!" rufst und dann wieder gehst :P Podcasts sind ein eigenständiges und heute, vor allen Dingen in den Staaten, sehr stark in die Kultur eingebundenes Medium. Das als überholt zu bezeichnen kann ich nur schwierig nachvollziehen.

    Ich versteh seine Kritik auch nicht wirklich, da ihr das ja doch sehr anders (und besser <3 ) aufzieht als alle anderen, aber ich glaube er bezieht sich nicht auf Podcasts im Allgemeinen, sondern eher auf die Podcasts, in denen es darum geht, gesellschaftliche und soziale Themen in der Diskussion und/oder mit Beratungsanspruch zu behandeln

    Antworten
  3. Ist aber etwas nutzlose Kritik, DeLucios. Das ist ja so, als ob du in einem Kinosaal gehst, "ICH FINDE KINOFILME ÜBERHOLT!" rufst und dann wieder gehst :P Podcasts sind ein eigenständiges und heute, vor allen Dingen in den Staaten, sehr stark in die Kultur eingebundenes Medium. Das als überholt zu bezeichnen kann ich nur schwierig nachvollziehen.

    Antworten
  4. Mein erster und einziger Gedanke zu dem Projekt ist nur:"Nicht schon wieder Podcast"

    Werde ich mir nicht anhören, werde bis auf diesen Beitrag hier nichts dazu sagen.
    Ich mag keine Podcast dieser Art. Ich finde das Konzept ist stark überholt und der Markt zu sehr gesättigt.

    Verstehe das es mehr Ding für Fans ist, aber das macht es für mich nicht besser oder ansprechender.

    Auch wenn ich Robin und Mats sehr mag und vor allem Mats Ansichten und Meinungen sehr schätze, werde ich dem nicht mithören.
    Ich bin ein Mensch, der am liebsten selbst dann mitreden will und daher ist das passive zuhören zu gewissen Themen nichts für mich.

    Wünsche dennoch den Zuhörern sowie natürlich Mats und Robin damit viel Spaß.

    Ja, ein bisschen spät mein Kommentar, ich weiß.^^

    Antworten
  5. 1. Frage
    Die Frage interessiert mich echt. Ich hab nen bekannten der ist Richter. Den Frage ich mal.

    2. Frage
    Hört sich irgendwie nach House of Cards an. Die Underwoods und Meechum.
    Wenn das in echt so ist, ist die Situation irgendwie strange.

    Antworten
  6. Zitat von pulp_user: „Könnt ihr einen Link wie bei Hooked FM auch posten, den man als abonnement benutzen kann?

    Antworten
  7. Klasse Podcast! Endlich wird mal "normal" über unbequeme Themen wie Pornos gequatscht. Kann mich noch gut dran erinnern wie ich das erste mal versucht habe, mit Freunden drüber zu sprechen was damals aber nicht sehr gut "von der Hand ging". Finde Mats noch ein klein wenig wertvoller als Robin (nicht böse nehmen) weil er die Themen etwas ernsthafter angeht und sich mehr mit der Materie auseinandersetzt. Natürlich ist Robin trotzdem unentbehrlich, grade wenn es um den Unterhaltungsfaktor geht.

    Weiter so!

    Antworten
  8. Was für ein fantastischer Podcast. Find Mats neu gefundene Ernsthaftigkeit passt super zu dem Format, auch zusammen mit Robins gewohntem Bullshit. Musste bei jedem diskutierten Thema viel lachen, gerne mehr davon.

    Antworten
  9. Zitat von pulp_user: „Zu eurer Frage mit den Siamesischen Zwillingen: Ich denke die Antwort ist einfacher als ihr glaubt. Wir leben hier ja in einem Rechtsstaat, und ein Rechtsstaat basiert auf dem dem fundamentalen Prinzip: Im Zweifel für den Angeklagten.

    Wenn man das etwas formeller ausformuliert wird daraus: Ein Schuldiger soll bestraft werden, ein unschuldiger darf nicht bestraft werden.

    Das heißt: wenn man die Schuldigkeit nicht beweisen kann wiegt das "darf nicht" stärker als das "soll", daher keine Bestrafung. Und dann wird auch das Siamesische-Zwillinge-Problem einfacher: Der unschuldige Zwilling DARF nicht bestraft werden, der Schuldige SOLL bestraft werden.

    Daher würde es keine Bestrafung geben können, die beide bestraft.

    EDIT: vielleicht hätte ich etwas länger warten sollen :D, ihr seid ja selber schon drauf gekommen. ABER ES BRANNTE MIR EINFACH UNTER DEN NÄGELN

    Antworten
  10. Zu eurer Frage mit den Siamesischen Zwillingen: Ich denke die Antwort ist einfacher als ihr glaubt. Wir leben hier ja in einem Rechtsstaat, und ein Rechtsstaat basiert auf dem dem fundamentalen Prinzip: Im Zweifel für den Angeklagten.

    Wenn man das etwas formeller ausformuliert wird daraus: Ein Schuldiger soll bestraft werden, ein unschuldiger darf nicht bestraft werden.

    Das heißt: wenn man die Schuldigkeit nicht beweisen kann wiegt das "darf nicht" stärker als das "soll", daher keine Bestrafung. Und dann wird auch das Siamesische-Zwillinge-Problem einfacher: Der unschuldige Zwilling DARF nicht bestraft werden, der Schuldige SOLL bestraft werden.

    Daher würde es keine Bestrafung geben können, die beide bestraft.

    Antworten
  11. Zitat von kyuriku: „Wird es auch noch eine Youtube Version geben?

    Nein, den Podcast wird’s nur als Audio-Format zum Download oder eben bei iTunes und dem entsprechenden Android-Äquivalent geben.

    Antworten
Jetzt kommentieren!