Grafik ist nicht alles! Und doch ist die Inszenierung wesentlicher Bestandteil eines jeden modernen Spieles. Ich habe mich gefragt: Sind technisch großartig Engines wirklich so wichtig, wie sie oftmals dargestellt werden – oder gibt es nicht noch viele andere Facetten der Inszenierung, die von noch größerer Bedeutung sind?

Euch hat dieses Video gefallen? Ihr könnt uns über unsere Patreon-Kampagne unmittelbar unterstützen!

5 Kommentare zu “Robin VS Grafik: Ein Lied von Kunst und Technik

  1. Es wäre echt klasse wenn ihr am Jahresende einen Art Rückblick auf das Spielejahr 2015 machen könntet. Egal ob in Form einer Top-10 Liste oder Awards – ich kann mir gut vorstellen dass die Ansichten von euch beiden in so manchen Punkten auseinandergehen, wodurch ein solches Video eigentlich nur noch besser werden würde.

    Alles gute

    Dude

    Antworten
  2. chapeu monsieur schweiger . welches war wohl das letzte spiele welches beides, also grafik und sound/soundtrack, richtig gut hinbekommen hat? weiß es jemand, weiß es jemand … die klasse … die klasse … irgendjemand???

    Antworten
  3. Super Video! Ich stimme Dir zwar nicht überall zu, ist ja aber auch ein extrem subjektives Thema. Ich bin nur stutzig geworden, dass du meintest, dass Spielen wie Ori in der Industrie kein Auge geschenkt würde. Ich finde Ori ähnelt Rayman Origins und Legends sehr und die haben beide doch extrem viele Preise für ihre Präsentation bekommen, deswegen denke ich wird dies bei Ori auch der Fall sein. Ori ist halt nur ein bisschen melancholischer und Rayman ist halt der lustige Strahlemann, was einen besser gefällt, kann jeder selbst entscheiden, mir persönlich gefällt Rayman immer noch besser! Hoffe mal das Ubisoft bei der E3 was neues ankündigt.
    Mein absoluter Liebling von Grafik, Soundtrack und Atmosphäre der letzten Jahre ist Child of Light. Dieser Aquarelllook war toll und neu, der Soundtrack war märchenhaft und die Reime waren, zumindest im Original, originell. Generell finde ich alles was Ubisoft mit ihrer Framework Engine gemacht haben super, gab ja noch Valiant Hearts.
    Um zum Ende zu kommen. Ich denke auch nicht, dass The Order, Bloodborne, Witcher 3 oder sonstwer an Ori rankommen. The Order hast du zwar (mal wieder) nur die schlechtesten Szenen gezeigt. An den Docks bei Sonnenuntergang war es schon sehr atmosphärisch und der Soundtrack war auch klasse, wenn er mal eingesetzt hat. Aber keiner von denen sieht so richitg Land. Wenn Ubisoft dieses Jahr aber noch ein neues Rayman rausbringen sollte oder was neues zu Child of Light (wurde angeteasert) dann könnte es doch noch spannend werden!

    Antworten
  4. Ist wohl eher ein Robin vs. Atmosphäre geworden, aber dennoch sehr schön. Bist ja doch erstaunlich sachlich geblieben, sowas bin ich nicht von dir gewöhnt.

    Prinzipiel würde ich dir ja zustimmen, aber es gibt auch zahlreiche Spiele, die ohne dichte und stimmige Atmosphäre sehr gut funktionieren. Solange das Gameplay oder die Handlung stimmig sind, kann man auf die Atmosphäre im Zweifelsfall verzichten oder zumindest Abstriche machen.

    Ich frage mich gerade wie mein All-Time-Favorite Gothic unter den von dir benannten Gesichtspunkten abschneidet. Da fällt mir auf: ich habe schon lange kein InExtremo mehr angehört.

    Ich bin dann mal weg. Grüße

    Guny

    Antworten
Jetzt kommentieren!