Wir reden diese Woche über den Trailer zum Warcraft-Film, über World of Warcraft: Legion und weitere Spiele der BlizzCon 2015, über Rise of the Tomb Raider und Anno 2205 und über Shadowman und Elite: Dangerous!

Den Cast gibt es auch als .mp3-Download (Rechtsklick – Ziel/Link speichern unter) und auf iTunes.

Besucht Mats auf der SuperKreuzBurg!

Falls euch Hooked gefällt, dann unterstützt uns doch auf Patreon.com/hooked – wir sind für jeden Support dankbar!

Probiert Audible mit einem kostenlosen Probe-Monat aus (Affiliate):  http://www.audible.de/hooked

Timestamps für Skipper:

2:16 – WarCraft-Trailer
14:40 – WoW: Legion
30:56 – Hearthstone, Heroes of the Storm & Overwatch
38:34 – Shadowman
45:36 – Elite: Dangerous
51:09 – Rise of the Tomb Raider
1:03:00 – Anno 2205

6 Kommentare zu “Hooked FM #49 – BlizzCon, Tomb Raider, Anno, Elite & mehr!

  1. …weil du beschrieben hast, wie du dich hin Anno “verbaut” hast, und Gebäude später nicht mehr richtig erweitern konntest: Man kann in 2205 Gebäude verschieben. Mag unrealistisch sein, aber entspannt die Nerven ungemein ;-)

    Antworten
  2. Kommt ein wenig spät, aber ich hab mir den Podcast erst heute angehört.
    Tom, hast du gemerkt das Tomb Raider zur Sicherheit einen zweiten Speicherpunkt anlegt falls etwas schief läuft?
    Nennt sich glaube ich “sicherer Spielstand”, einfach im Menü den gewünschten Spielstand markieren und dann LT und RT gleichzeitig drücken.
    Dachte mir du hast es vielleicht übersehen, da du es im Podcast nicht erwähnt hast.

    Antworten
  3. Euch beiden zuzuhören ist unglaublich angenehm, ihr habt eine so unaufegregte und sachliche Dynamik! Ich hoffe, Tom ist in Zukunft öfters mal auch bei der Superkreuzburg vertreten!
    Und Respekt für diesen unendlich langen, aber trotzdem sehr strukturierten und vollständigen Monolog über ANNO. Sehr beeindruckend! Wie machst du das, Tom, hast du Notizen an denen du dich entlang hangelst?
    Kann ellem gesagt bezgl Anno voll zustimmen. Bin an dem gleichen Punkt, Kampagne einmal durch und nochmal von vorne angefangen. Macht bis jetzt zwar immer noch Spaß und es ist beeindruckend, wie die Elemente Warenproduktion, Transfer und Augbau zusammenspielen und ausgearbeitet sind. Das ist nahe an der Perfektion. Aber das konnte schon ANNO 1404 und da waren die grundelegenden Spielmechaniken viel organischer ins Gameplay eingebunden. Auch die Wimmelbildaufgaben. 2205 ist so wahnsinnig systemisch und schlägt einem die Mechanikebene förmlich ins Gesicht. Bereue den Kauf aber nicht und kann es jedem Aufbau- und Annofan empfehlen.

    Antworten
  4. Ich spiele derzeit wiedermal Anno 1404-Venedig und genieße es in vollen Zügen. Durch das Venedig-Addon gewinnt das Spiel so sehr an Variantenreichtum. Ich verliere mich darin, alles zu optimieren und alles immer weiter zu verbessern. Daher habe ich mir eine eigene Kampagne erstellt, die alle mögliche Ziele auf das schwierigste gestellt hat. Feuer, Krankheiten und co. habe ich aber ausgestellt, da dies mich bei meiner Spielweise stört. Ich will so viele Einwohner wie möglich haben und alle sollen irgendwann Adelige sein.

    Ich liebe die Anno-Spiele einfach, aber vor allem die, die in der Vergangenheit spielen, fan ich großartig. Mit dem Zukunftsszenario konnte ich mich nie so wirklich anfreunden.

    Antworten
Jetzt kommentieren!