Wir reden über die Gründe des großen Hypes hinter Undertale, über den Open World-Wahn in Videospielen und über unnötige PR-Geschenke. Wenn ihr noch mehr Fragen habt dann ab damit in die Kommentare!

Den Cast gibt es auch als .mp3-Download (Rechtsklick – Ziel/Link speichern unter) und auf iTunes.

Falls euch Hooked gefällt, dann unterstützt uns doch auf Patreon.com/hooked – wir sind für jeden Support dankbar!

Probiert Audible mit einem kostenlosen Probe-Monat aus (Affiliate):  http://www.audible.de/hooked

7 Kommentare zu “Hooked FM Feedback #31 – Undertale-Hype, Open World-Wahn, Spiele-PR & mehr!

  1. Ich hoffe auch, dass es gut eingebaut ist…
    Zitat von Ason: „Ich finde aber dennoch dass so ein Spiel das echt nicht braucht

    Das denke ich auch… ähnlichen Gedanken hatte ich beim Assassins Creed Multiplayer ._.

    Antworten
  2. Zitat von Turbolu: „Zitat von Ason: „Bei mir wäre ein aktuelles Beispiel, da ich ein extremer Fan vom ersten Teil bin, dass Mirrors Edge Catalyst wirklich kein Levelsystem braucht und mir wäre es lieber, es hätte keins.

    Das ist gar nicht so schlimm wie man denkt. War auch sehr skeptisch am Anfang, aber hab am Wochenende die closed Beta gespielt und kann dir sagen, dass es nicht all zu wild ist.Es gibt 3 SkillBäume: Movement, Combat, Gear
    Bei Movement sind 11/17 Sachen von vorneherein freigeschaltet. Die brauchst du schon im Tutorial. Das sind Sachen wie "springen" und "ducken" eigene Knotenpunkte. Das meiste an Upgrades sind schnellere Varianten von bereits vorhandenem. "Schneller Leitern und Rohre hochklettern" oder die Rolle, die es in abgeschwächter Form aber schon von Anfang an gibt.

    Das Kampfsystem wurde ja komplett umgebaut. Hier fühlt es sich also nie so an, als ob dir was aus dem ersten Teil fehlt, weil du den Skill noch nicht freigeschaltet hast. Für mich ist da immer wichtig, dass es auch ohne alle Skills Spaß macht. Und das tut es.

    Bei Gear finden sich eigentlich fast nur Map-Upgrades, die dir Sammelobjekte anzeigen. Also auch nicht wirklich der Rede wert.

    Soll jetzt keine allgemeingültige Antwort sein, aber vielleicht eine kleine Entwarnung für Mirrors Edge.

    Okay, das klingt erstmal nicht super schlimm, beim Kampfsystem finde ich es selbst überhaupt nicht gravierend, nur fände ich es eben besser, wenn ich direkt von Anfang an die Möglichkeit habe z.B. eine Time Trial Mission so durchzuspielen, dass ich mit den anderen mithalten kann. So hab ich ja gegen jemanden, der erstmal komplett geskillt ist, einen großen Nachteil, weil er eben schneller Rohre hochklettern kann etc.
    Ich finde aber dennoch dass so ein Spiel das echt nicht braucht :/

    Antworten
  3. Zitat von Matze: „Joa, nur wenns halt so ist, wie du erzählt hast, dann ist es einfach ein Feature um drauf schreiben zu können, dass das Feature drin ist. Auf der Scheißigkeitsskala ist sowas bei mir persönlich halt direkt hinter einem Feature, dass in einem Spiel nichts zu suchen hat.

    Warum auch immer man sich darüber aufregt…
    Mirrors Edge 1 hat sich nicht gut verkauft und es ist ein Wunder, dass es Mirrors Edge Catalyst gibt. Und wenn EA dann sagt "wir finanzieren es, aber nur wenn ihr ein Upgradesystem drin habt" und DICE dann dieses einbaut aber so konzipiert, dass es eigentlich gar nicht so wirklich große Auswirkungen hat, ist es meiner Meinung nach das beste, was sie machen konnten…

    Antworten
  4. Joa, nur wenns halt so ist, wie du erzählt hast, dann ist es einfach ein Feature um drauf schreiben zu können, dass das Feature drin ist. Auf der Scheißigkeitsskala ist sowas bei mir persönlich halt direkt hinter einem Feature, dass in einem Spiel nichts zu suchen hat.

    Antworten
  5. Zitat von Ason: „Bei mir wäre ein aktuelles Beispiel, da ich ein extremer Fan vom ersten Teil bin, dass Mirrors Edge Catalyst wirklich kein Levelsystem braucht und mir wäre es lieber, es hätte keins.

    Das ist gar nicht so schlimm wie man denkt. War auch sehr skeptisch am Anfang, aber hab am Wochenende die closed Beta gespielt und kann dir sagen, dass es nicht all zu wild ist.
    Es gibt 3 SkillBäume: Movement, Combat, Gear
    Bei Movement sind 11/17 Sachen von vorneherein freigeschaltet. Die brauchst du schon im Tutorial. Das sind Sachen wie "springen" und "ducken" eigene Knotenpunkte. Das meiste an Upgrades sind schnellere Varianten von bereits vorhandenem. "Schneller Leitern und Rohre hochklettern" oder die Rolle, die es in abgeschwächter Form aber schon von Anfang an gibt.

    Das Kampfsystem wurde ja komplett umgebaut. Hier fühlt es sich also nie so an, als ob dir was aus dem ersten Teil fehlt, weil du den Skill noch nicht freigeschaltet hast. Für mich ist da immer wichtig, dass es auch ohne alle Skills Spaß macht. Und das tut es.

    Bei Gear finden sich eigentlich fast nur Map-Upgrades, die dir Sammelobjekte anzeigen. Also auch nicht wirklich der Rede wert.

    Soll jetzt keine allgemeingültige Antwort sein, aber vielleicht eine kleine Entwarnung für Mirrors Edge.

    Antworten
  6. Da ihr in diesem Podcast mal den Trend der Open-World Spiele angesprochen habt, frag ich mal was ihr eigentlich von dem Trend haltet, dass mittlerweile fast jedes Spiel eine Art Leveling-System hat, selbst wenn es nicht unbedingt passt? Ich denke, dass es tatsächlich viele Spiele gibt, die tatsächlich besser wären, wenn es diese RPG-Elemente (wie sie komischerweise vor ein paar Jahren noch genannt wurden und mittlerweile zur Selbstverständlichkeit geworden sind) nicht im Spiel geben würde.
    Habt ihr da Beispiele, bei denen ihr selber denkt, dass es dem Spiel eher schadet?
    Bei mir wäre ein aktuelles Beispiel, da ich ein extremer Fan vom ersten Teil bin, dass Mirrors Edge Catalyst wirklich kein Levelsystem braucht und mir wäre es lieber, es hätte keins.
    Und benötigt ihr selbst das Levelsystem zwingend als Motivator zum Spielen?

    Antworten
  7. Zu den OpenWorld Sammelobjekten:
    Die fand ich in AC:Unity herausstechend schlecht. In den Koop Missionen habe ich am Anfang gehofft, dass sie so platziert sind, dass man vielleicht auf alternative Wege stößt. Letztendlich musste man seine Mitspieler im Stich lassen, da sie so quer über die Map verteilt waren, dass die Mission fast abgeschlossen war, bis man alle eingesammelt hatte.

    Antworten
Jetzt kommentieren!