Psycho-Stress statt Pathos: In Darkest Dungeon schicken wir bis zu vier Recken in die finsteren Gemäuer längst verlassener Ruinen, um verlorene Schätze zu bergen. Dabei gibt es keine heldenhaften Reden, sondern schleichenden Terror, der aus der Dunkelheit heraus an den wagemutigen Helden nagt. Hier ist unser Ersteindruck zu Darkest Dungeon im Video!

Besucht Mats bei der SuperKreuzBurg!

Lust auf ein kostenloses Hörbuch? Dann folgt unserem Audible-Link und holt euch ein Probe-Abo. Für jedes abgeschlossene Probe-Abo bekommen wir einen Beitrag, ihr könnt uns somit also auch unterstützen. Einfach via audible.de/hooked!

5 Kommentare zu “Darkest Dungeon: No Hope for Deliverance

  1. Danke für die Vorstellung, andernfalls fürchte ich wäre dieses Spiel spurlos an mir vorbei gegangen. Setting und Artdesign sowie Erzählerstimme sind genau meine Kragenweite. Hat auch irgendwie einen gewissen Brettspiel-Vibe…wenn man so will.

    Antworten
Jetzt kommentieren!