Endlich haben wir diesen ganzen Feiertags-Schmu so gut wie hinter uns gebracht, da kann es ja jetzt endlich mit “The Legend of Korra” weitergehen! In meiner Kritik zur ersten Staffel habe ich euch bereits verraten, dass sich auch ein später Einstieg in diese hervorragende Serie lohnt. Aber wie sieht es jetzt mit der kontroversen zweiten Staffel aus? Findet es heraus in meiner Video-Review zu “The Legend of Korra – Book 2: Spirits”!

Spoiler-Warnung: Ich schneide bestimmte Aspekte der Story von Staffel 2 an – wenn ihr also ganz unbefangen an die Staffel herangehen wollt, dann seid hiermit vor leichten Spoilern gewarnt.

 

32 Kommentare zu “The Legend of Korra, Book 2 Kritik: Alles halb so wild!

  1. hab dank euch die 2te Staffel gesehen und fand sie wunderbar vorallem das ende
    hatte aufeghört als dei erste staffel vorbei war bin gespannt wie die anderen 2 staffeln sind

    Antworten
  2. Nachdem ich Staffel 1 gut, Staffel 2 eher schlecht fand, habe ich pausiert – bis der Tom mich wieder daran erinnert hat :P Staffel 3+4 sind viel besser! Besonders Staffel 3 ist das Highlight der Serie! Mit dem Charme von Aaang & Co. konnte die Serie m.E. zwar nicht mithalten, bin aber trotzdem dankbar. Richtig genervt haben mich persönlich aber SPOILER ….. die Auftritte einiger Charaktere des Vorgängers – bis auf Onkel Iroh und teilweise Toph – waren die echt überflüssig.

    Antworten
    1. Du erzählst hier, dass dich spoiler so sehr nerven, aber das erste was du machst ist zu spoilern, dass Toph in einer der nächsten Staffeln auftaucht… Geile action :/

      Antworten
      1. Joa, nur die Shirts bei Redbubble sind sauteuer und dann kommt noch der Versand dazu, der bei Qwertee auch geringer is…
        Dafür hats halt bei Qwertee nur ne begrenzte Auswahl….

        Antworten
  3. Für alle die sich fragen, ob sich die Serie lohnt: Ich kann nachdem ich alle 4 Staffeln gesehen habe definitiv sagen, dass es sich lohnt sie zu schauen, auch wenn die 2. Staffel die wohl schlechteste ist. Die 3. Staffel gibt nochmal ordentlich Gas und ist wieder richtig interessant :-)

    Antworten
  4. Kennt ihr den Film hachiko?
    Wenn nein guckt ihn euch an.
    Meine Frage is, ob ihr dazu vielleicht ein review machen könnt. Wüsste benannt gerne eure Meinung dazu.

    Antworten
  5. Kann man die Serie legal im Netz streamen?
    Alle empfehlen es, aber ich will lieber erstmal eine Staffel gucken, bevor ich irgendwas kaufe.

    Antworten
    1. Das ist doch ein Scheiss Argument!?!

      Schau dir Reviews an von Leuten die eine ähnliche Meinung haben und dann kauf dir die Serie oder lass es. Und legal ist immer so eine Sache. Es ist eine Grauzone und wenn man sich hinter deinem Argument versteckt, dann ist das falsch.

      Antworten
      1. Noch nie was von dem Spruch:”Fans greifen zu, alle anderen spielen/sehen Probe.” gehört? ^^

        Steht sogar manchmal in Reviews selbst drinne, was die Aussagekraft dieser Review gerne mal zeigt *hust*.

        Antworten
      2. Ich glaube er meint eher einen Streaming dienst wie Netflix oder Watchever?
        Also bei Netflix Deutschland gibts das noch nicht – ich meine im Amerikanischen Netflix gibts zumindest die Vorgänger-Serie Avatar

        Antworten
    2. Auf Nick.com findeste mit etwas umständlicher Suche Staffel 1, aber auf englisch. Bei Nick.de findeste aus irgenteinen Grund nur die ersten 5 Folgen von der 1. Staffel. Staffel 4 gibt es ebenfalls komplett auf Nick.com, würde mich wundern wenn sich nicht auch noch Staffel 2 und 3 irgentwo verstecken. Sofern natürlich einen Proxy zu nutzen legal ist, weil außerhalb der USA sind die Folgen gesperrt.

      Antworten
  6. Also für mich war die dritte Staffel die allerbeste. Es wurde durch die “Bereicherung” von etwas altem gut eingeleitet und ist ab der hälfte durch den Antagonisten und die Kämpfe mit ihm extrem gut geworden. Der Antagonist in der Staffel ist meiner Meinung nach der Badassigste Feind, den man im Avatar Universum sehen konnte, zumal man sein Motiv auch irgendwie verstehen kann.

    Antworten
  7. Erblicken meine Augen da im Hintergrund das Hooked-Logo? :D
    Staffel 3 wird super. Freu mich schon auf das dazugehörige Review.

    Antworten
  8. Ich kann mich in großen Teilen deiner Review anschließen.

    Allerdings stimme ich nicht wirklich damit überein, dass hier das Universum intelligent ergänzt wurde. Die Geisterwelt wie sie in The Legend of Korra dargestellt wird, hat herzlich wenig mit der Geisterwelt von The Last Airbender zu tun. Sie wirkt aufgesetzt und zweckdienlich. In nachhinein, nach dem ich alle Staffeln gesehen habe, muss ich sagen: Ja, da macht jetzt Sinn, aber auch nur, weil es so erzwungen wurde.

    Auch wird mit Staffel 2 das allgemeine Muster von The Legend of Korra deutlich: Ein Antagonist pro Staffel, eine Handlung pro Staffel, relativ wenig Verzweigung zwischen den Staffeln. Das steht in starken Kontrast zu The Last Airbender und erzeugt viel weniger Immersion.

    Der Tenor bleibt aber der gleiche: Staffel 2 ansehen, abwinken und weiter zur Dritten.

    Antworten
  9. Die 2. Staffel wirkt im grunde wie eine gesamte Fillerstaffel. Sämtliche Aktionen der Charaktere sind entweder langweilig, überflüssig oder haben kaum konsequenzen, bis aufs Ende. Weswegen man locker 1-2 Folgen überspringen könnte und man hätte quasi nichts verpasst. Die gesamte Backstory um den ersten Avatar wirkt zwar interressant, aber genauso fehl am Platz. Der große Fokus auf die Geisterwelt nimmt ihr einen Großteil der Faszination und Mysteriösität. Der Antagonist wirkt ein wenig austauschbar, gerade im Vergleich zum Feuerlord oder den Antagonisten aus Staffel 3. Allgemein beginnt man in Staffel 2 langsam zu begreifen wie das Konzept aller Staffeln aufgebaut ist, was ein wenig stört und sich über den Rest aller anderen Staffeln ebenfalls zieht.

    Einzig das Ende hat 1-2 Twists die nennenswert waren, aber mich wird das Gefühl nicht los dass sie ausschließlich als Starthilfe für die 3-4 Staffel dienten. So wirkt es ein wenig aufgesetzt, aber kommt halt vorallem der 3. Staffel zugute ( worum es hier aber leider nicht geht ;P ).

    Antworten
  10. Ich habe die Serie jetzt endgültig abgebrochen diese Kindische Beziehung scheiße geht einfach gar nicht als Mitte 20 jähriger geht mir diese Kindergarten Liebeleien so auf den sack.
    Nach The Beginnings bricht es für mich wieder zusammen…

    Antworten
    1. Lies dir sonst am besten irgendwo eine Zusammenfassung der 2. Staffel durch. Ich bin halt ein sehr großer Avatar-Fan und für mich ist die 4. Staffel auch die beste Serie, die ich dieses Jahr gesehen habe. Ich hab aber auch sonst nur The Walking Dead und Game of Thrones gesehen.

      Antworten
      1. Ich pausiere erstmal nach Staffel 2 jetzt hab ich erstmal keine Lust mehr, ich schaue es auch auf Deutsch und muss daher sowieso noch auf Staffel 3 warten.
        Ich kann Animierte Sachen nicht auf Englisch schauen sowohl Anime als auch Cartoons gehen auf englisch einfach nicht…Japanischer O-Ton oder Deutsch. ^^

        Antworten
  11. Danke für das Review.
    Ich finde der Antagonist der zweiten Staffel ist mit das größte Problem. Was er erreichen will konnte ich nachvollziehen aber warum er das auf diese Weise umsetzen will verstehe ich nicht. Amon aus Staffel 1 fand ich deutlich besser.
    Die Nebencharaktere werden in den folgenden Staffeln besser eingesetzt.
    Die Animationen haben mir in Staffel 2 besser gefallen als in der ersten. Der Wechsel zwischen 2D und 3D ist mir nicht so stark aufgefallen. Besonders das Ende fand ich sehr schön animiert. Irgendwie hatte das etwas Anime-artiges und war nicht ganz so bodenständig. Das setzt setzt sich in den weiteren Staffeln ja fort.

    Antworten
  12. Zunächst einmal, Frohes Neues Jahr, ihr seit hoffentlich gut reingerutscht !

    In meinen Augen ist die 2.Staffel auf jeden Fall die schwächste der 4. Bis auf die beiden “Beginnings”-Folgen, die rein stilistisch sich stark von der restlichen Staffel abheben, hat sie sich nie wirklich in seinen Bann gezogen wie noch die erste Staffel. Vielleicht kam es auch daher, das ich mit einen zu hohen Standart an diese rangegangen bin. Nach den sehr Beeindruckenden Gegenspielern Amon und Tarrlok in Staffel 1 deren Motivation komplett nachvollziehbar waren war der Antagonist in staffel 2 dessen Name mir bei bestem Willen auch nicht mehr einfällt viel zu flach…Zum Glück ändert sich das in der 3. Staffel, da kannst du dich schon auf etwas freuen. :)

    Ich freu mich schon darauf, wie du sie bewerten wirst.

    Antworten
    1. Das traurige ist, dass dieser Konflikt zwischen Norden und Süden so viel Potenzial hat. Man hätte sich einfach mehr auf das Leben der Bevölkerung, während dieses Konfliktes konzentrieren müssen und meiner Meinung nach hätte man auch zeigen können das die reichen Menschen im Norden diesen Krieg haben wollen und die armen nur als Kanonenfutter benutzt werden (ein Beispiel als Grundthema der Staffel)

      Man hätte die Revolution besser aufbauen sollen und die Menschen in beiden Nationen hätten demonstrieren müssen, aber die Brüder wollen diesen Krieg. Dies führt zu Konflikten und Korra kann nicht wirklich eingreifen, da sie keine Partei nehmen kann. Dann hätte man auch moralische Fragen aufwerfen können wie zum Beispiel: Darf man was verbotenes tun um das vermeintlich richtige zu tun?

      Diese Staffel hatte sehr viel Potenzial, aber irgendwie wird Korra in den Mittelpunkt gestellt und das tat der Serie nicht gut. Zum Beispiel bei der Geschichte von Aang fand ich, dass der Krieg zwischen Feuernation vs Rest sehr gut vermittelt worden ist und am Ende stellte Aang sogar die Frage, ob er den Feuerlord töten soll (einen Diktator der die Welt versklaven will… ich meine wir alle würden ihn wahrscheinlich töten wollen).

      Antworten
Jetzt kommentieren!