Auch in diesem Monat möchte ich euch aufzeigen, welche Spiele euch (fast) kostenlos hinterher geworfen werden und ob es sich tatsächlich lohnt, sie auf eure Festplatte zu ziehen. Nachdem dies in der ersten Folge oft gefordert wurde, spreche ich nun auch über PC-Spiele! Anbei gibt’s noch die relevanten Timestamps und die Links zu den entsprechenden PC-Angeboten. Viel Spaß!

Lust auf ein kostenloses Hörbuch? Dann folgt unserem Audible-Link und holt euch ein Probe-Abo. Für jedes abgeschlossene Probe-Abo bekommen wir einen Beitrag, ihr könnt uns somit also auch unterstützen. Einfach via audible.de/hooked!

Sony: 1:23
Microsoft: 14:35
PC: 20:02

Theme Hospital bei EA Origin
Star Wars Humble Bundle

19 Kommentare zu “Umsonst Gezockt: Februar 2015

  1. Ich habe mir mal ein bisschen Kick and Fennick angeschaut und muss sagen dass es doch überraschend kurzweilig ist! Kommt von einem super sympathischen Indie-Duo und bietet einfach perfekte Handheld Unterhaltung! Die Level sind schön kurz, werden immer fordernder, sind einfach perfekt wenn man mal nur 10 Minuten Zeit hat. Man sollte sich nicht davon abschrecken lassen, dass der Junge aussieht wie ein 4 jähriger im Strampler, denn man schaltet neue Outfits frei, die dann deutlich besser aussehen.
    Also jeder der eine Vita hat sollte mal reinschauen, das Spiel ist knapp 800MB groß.

    Antworten
      1. Die Vita lohnt auf jeden Fall! Ok, es gibt kaum AAA-Titel für die Vita, aber die muss sie imho auch gar nicht haben. Zusammen mit dem PS-Store ist sie eine ideale Ergänzung fürs Zwischendurchzocken (ich meine gelesen zuhaben, dass Sony sie jetzt auch in dieser “Nische” verstärkt einsetzten will, was vielleicht bedeutet, das mehr Indi-Titel für die Vita entwickelt werden). Es gibt viele coole Low-Budget-Spielchen oder ältere PS/PSP-Titel, die echt Laune machen und auch auf der Vita gut aussehen (zumindest auf dem OLED-Screen). Gerade die Indi-Titel, die mann oft so zwischendurch zockt, sind imho für die Vita wie geschaffen. Die Vita fährt superschnell hoch, die Spiele sind schnell geladen und es lässt sich damit imho bequemer auf der Couch, im Bett oder sonst wo zocken als am großen Bildschirm (längeres Zocken kann allerdings mit der Vita etwas anstrengend werden, da man das Dingen immer halten muss und meistens auch immer nach unten guckt). Neu ist sie gar nicht mehr so teuer (auch die Speicherkarten) und gebraucht kann man sie auch im Netz relativ günstig ersteigern.

        Antworten
  2. Ich finds gut, dass du PC Angebote dazu genommen hast. Kannst du beim nächsten mal auch über eventuelle Schnäppchen von Spiele-Perlen auf Steam/Origin/U-Play reden?

    Ein Name fällt mir spontan nicht ein. Vielleicht “Robin´s Rabatte Wochenschau” :D

    Antworten
    1. “Robin´s Rabatte Wochenschau” ist sehr gut :D
      Ich fürchte aber das mit den Schnäppchen würde den Rahmen sprengen, vor allem in Monaten wo es sowieso so viel gibt, ansonsten würde ich die Idee aber auch supporten :)

      Antworten
      1. Der Name war nur so halb ernst gemeint, aber wenn der gut ankommt, dann sollte ich mal über einen Berufswechsel zum Namensgeber nachdenken. :D
        Ich würde auch kostenlos bei Hooked arbeiten.
        Frag mich was Robin von “Robin´s Rabatte Wochenschau” hält. ;)

        Antworten
  3. Verzeihung aber ich musste schon arg schmunzeln wie hier Yakuza ausgesprochen wurden, es gibt etliche möglichkeiten dieses Wort falsch auszusprechen aber die war mir gänzlich neu. (info: das U in Yakuza ist stumm und man spricht es eher wie Yak(das Tier) aus…)
    Wie auch immer, das Format finde ich ganz knorke, der Name könnte aber wie schon erwähnt in ein “Umsonst gezockt?” umbenannt werden. Was ich auch etwas schwierig finde ist die ständige Erinnerung daran oder eher Aufforderung dazu für die Spiel Geld auszugeben. Was zumindest die PS+ Angebote anbelangt ist es ja eher ein Ausleih-Ding wenn man dann der Meinung ist das Spiel honorieren zu wollen kann man gerne noch mal Geld ausgeben wenn das Abbo ausgelaufen ist z.B. Ich hoffe man versteht meinen Gedankengang, denn das Abbo hat ja auch seinen Preis. Persönlich empfände ich es als angenehmer wenn man nur darauf hinweisen würde das Spiel XY sein Geld auch ohne das kostenlose Angebot wert ist.

    Antworten
  4. Außerdem drei Anmerkungen zum Star Wars-Bundle:

    1.) Battlefront II kann nicht mehr “normal” online gespielt werden, da es über Gamespy lief, aber es sollte noch mit dem Game Ranger funktionieren. Da es sich dabei aber um eine Zusatzsoftware handelt, gibt es nicht mehr besonders viele Server. Jetzt am Samstag gegen 18.00 Uhr findet man einen gut gefüllten Server mit ~50 Leuten und eine Hand voll Server mit drei bis vier Leuten.

    2.) Jedi Academy sollte man online unbedingt mit dem Mod “Movie Battles 2” spielen. Der Mod wird immer noch weiter entwickelt und bietet neben Maps und Szenarios aus den Filmen auch welche aus anderen Star Wars-Spielen, wie z.B. KotoR. Außerdem verändert er das Gameplay an vielen Stellen und sorgt insbesondere dafür, dass das Lichtschwertkampfsystem eine echte Systematik erhält und nicht mehr einfach nur “random” ist.

    3.) Für Empire at War empfehle ich den deutschen Mod Awakening of the Rebellion, der das Spiel einfach gut erweitert, ohne nur auf Massen an neuen Schiffen und Einheiten zu setzen. So findet man z.B. für jede Einheit aus dem erweiterten Universum auch eine hübsche Beschreibung

    Ich würde auch Verlinkungen setzen, lasse das aber sicherheitshalber mal sein. Die Mods findet man ohnehin einfach bei ModDB.

    Antworten
  5. Wie immer ne nette Übersicht Robin.
    Was mir persönlich aber etwas bitter aufgestoßen ist (sowohl jetzt als auch beim letzten mal), deine Aufforderung das zu kaufen oder aber es zu begründen warum man kein schlechtes Gewissen dafür haben brauch.
    Beispiel Rogue Legacy. Ich hatte großes Interesse dran. Aber ich hab viele Interessen und nebenbei bin ich Student (wenig Geld und wenig Zeit) und kann deswegen nicht jedes Spiel immer direkt Supporten, auch wenn ich es gerne würde. Im gegenteil: Ich spiele meistens nur die Ps+ titel weil für AAA nicht immer geld da ist, und wenn ich Geld am Ende des Monats über habe spare ich gern auch auf n Titel wie Bloodborne oder Arkham Knight etc , und geb das nicht sofort für Indie-Games aus.

    Würde mir da ein bisschen mehr Perspektivübernahme wünschen.

    Antworten
    1. Ich möchte an dieser Stelle (da ich es hier schon zum zweiten Mal lese) eine Lanze für Robin brechen; Ich finde es ganz gut, wenn Robin daran erinnert, dass Spiele es durchaus auch Wert sind, ihren Preis dafür zu bezahlen. Es ist ja auch keine “Aufforderung”, ich meine er sagt etwas in der Richtung von ‘Wer es sich leisten könne, …’.
      Finde ich sogar ziemlich konsistent, da hooked auch so funktioniert. Außerdem gehört genau so etwas zu Robins Persönlichkeit, und die möchten wir sicher nicht beschnitten sehen.
      Der Vollständigkeit wegen, ich bin, genau wie du, Student und kann dich von daher gut verstehen, dass das Geld dafür nicht reicht. Aber angenommen (weil es zum Thema passt; NICHT als Klischee) du studierst Informatik, Gamedesign oder etwas in der Richtung, entwickelst später (unabhängig) ein Spiel (das frisst auch Zeit und Geld), ist auch top, und bald darauf wird es “gratis” ausgegeben. Wäre es da nicht schön, einen ehrlichen Fürsprecher zu haben?

      Ein kleiner Perspektivwechsel wäre manchmal ganz schön. ;-)

      Antworten
      1. Ich versteh das voll und ganz, und würde tatsächlich auch diese Ratschläge folgeleisten wenn ich das Geld dazu hätte, so ist es nicht.
        Nur indem Robin sich so rechtfertigt warum es in ordnung ist für dieses oder jenes Spiel kein Geld auszugeben oder aber sagt das man hier oder da auch gerne nochmal in die Tasche greifen kann fürn bissel Support fühl ich mich offen gesagt schlecht da ich dies nicht umsetzen kann und froh über die Playstation Plus Spiele bin. Und dann sucht man selbst nach rechtfertigungen und fühlt sich nahezu wie ein Dieb (zumindest ich in meinen Fall) und das ist anstrengend ^^”.

        Aber das wäre doch mal allgemein n Interessantes Thema.Robin, hätteste denn nicht mal Lust da ein Robin Vs. zu machen, um da etwas genauer aufzuklären? Wie sich das mit Ps+ verhält etc?

        Antworten
        1. Ah, okay.
          Das kann ich so voll nachvollziehen. Ich würde liebend gern auch mehr “supporten”, freue mich aber auch über das Plus Angebot. Ich fühle mich in dem Fall aber nicht wie ein Dieb, da ich es ja trotzdem noch legal erwerbe. Ist allerdings eine interessante Sicht darauf, und vielleicht auch gar nicht so weit hergeholt.

          Antworten
      2. Ich denke man muss nicht für die Entwickler in die Bresche springen um Verkäufe anzukurbeln. Jedes Unternehmen ist für seinen Erfolg selbst verantwortlich.

        Antworten
Jetzt kommentieren!