Wir reden diese Woche über FIFA 16, Konamis “Entschuldigung”, Splatoon, Mad Max: Fury Road und mehr!

Den Cast gibt es auch als .mp3-Download (Rechtsklick – Ziel/Link speichern unter) und auf iTunes.

Gesponsert von paysafecard – mehr Informationen zur paysafecard findet ihr auf der offiziellen Seite!

Robin bei Insert Moin über Project CARS!

Timestamps für Skipper:

3:46 – Monster Hunter X
7:42 – FIFA 16
14:36 – Konami
20:44 – Splatoon
37:03 – The Witcher 3 (Robins Eindruck)
48:26 – Halo 3: ODST
50:56 – Kung Fury
55:36 – Mad Max: Fury Road

 

12 Kommentare zu “Hooked FM #27 – Fury Road to Inkopolis

  1. Hallo nun stell ich nach Jahren stillem Zuhören auch mal eine Frage, und zwar habe ich mir wegen eures Livestreams zu Xenoblade einen New 3ds XL gekauft, welcher allerdings mein erstes Nitendo Gerät ist welches ich selber besitze. Deshalb wollte ich euch Fragen welche Titel ihr mir empfehlen würdet ,also z.B. welche Mario und Zelda Spiele ihr mir zum Einstieg empfehlend würdet, oder auch andere empfehlenswerte Titel ( ich lege keinen großen Wert auf Grafik und finde eine Gute Geschichte oder Gameplay sehr viel wichtiger).
    Vielen Dank für eure höchwahrscheinlich sehr hilfreiche Antwort und macht bitte noch sehr lange weiter so!

    Antworten
  2. Also, die Art und Weise wie ihr FIFA16 besprochen habt hat mich wirklich enttäuscht. Wenn ihr mehr Argumente als “Fickt euch!” für unnötig haltet, beschränkt euch doch vielleicht darauf die News wertfrei zu melden.

    Das war jedenfalls unter aller Kanone. Ich dachte wir hätten uns hier, stillschweigend, auf ein gewisses, höheres, Niveau geeinigt!?

    Antworten
    1. Ich kann mich dem nur anschließen. Ich war sichtlich überrascht, dass ihr so stumpf in die Fäkalsprache abrutscht. Wo ihr sonst so viel Wert auf gute Qualität legt wundert mich diese Art & Weise der Berichterstattung/Diskussion. Ich bin noch nicht ganz durch mit dem Podcast, bin mir aber sicher dass der Rest jetzt wieder wie gewohnt unterhaltsam & qualitativ Hochwertig ist.

      Bzgl. eurer Podcast Aufnahme Probleme: Habt ihr schon mal an Redundanz gedacht? Ein einfachen Raum Recorder zum Beispiel? Unabhängig von einem PC! Es gibt Handys/Smartphones, die erschreckend gute Raumaufnahmen machen. Als Backup besser als nichts.

      Antworten
  3. Ich sehe die Thematik des Frauenfußballs scheinbar aus einer anderen Perspektive.
    Die erste Frage die sich mir stellte, als ich die Ankündigung gesehen hatte war. “Was? Warum muss so etwas als Feature angekündigt werden?”.
    Denn in dem Moment, in dem man die Einführung von Frauenfußball als Feature bezeichnet zeigt man, dass es eben nicht “normal” ist und “einfach drin sein sollte” (Podcast Minuten 8-12).

    Und nun kommen wir zu dem großen Problem an der Sache, nämlich wie gehe ich mit dem Thema und dem vermeintlichen(!) Feature um ?
    Berichten wir darüber in feuchtfröhlicher Sexismusdebatten-Art ?
    In dem Moment, in dem man meint das Thema Sexismus und die Gleichstellung von Männern und Frauen in Videospielen verteidigen zu müssen, handelt man selber sexistisch (per Definition).
    Können Frauen etwa nicht selber für ihre Rechte in Videospielen eintreten?
    Muss es ein Recht sein, einen weiblichen Charakter in Assassins Creed zu spielen?
    Selbstverständlich war die Begründung, die Entwicklung einer weiteren weiblichen Protagonistin würde zu zusätzlichen Kosten führen, mehr als unglücklich ; im Kern allerdings wahr und definitiv nicht zu leugnen.

    Soll in Zukunft also nun in jedem Videospiel auch ein weiblicher Charakter verfügbar sein? Und in jedem Barbiespiel ein Ken?
    Damit löst man kein Problem, sondern stellt zufrieden. Genauso sinnlos wie die Einführung von weiblichen und männlichen Ampelfiguren (wie ich mich jetzt selber dabei erwischt habe “Ampelmännchen” schreiben zu wollen und aus political correctness es korrigiert habe >.>).

    Das Problem ist für mich aber noch viel größer :
    Die Einführung einer Frauenmannschaft in eine Spiele-Reihe, die bisher keine Frauenmannschaft hatte, ist meiner Meinung nach grundsätzlich ein Feature, eine Ergänzung des Spiels.
    Soll dieses Feature nun nach denselben Maßstäben bewertet werden, wie andere Features?

    Theoretisch schon, praktisch wird das Feature aber zu einem Instrument für eine Sexismusdebatte, die im Grunde nichts anderes als kostenlose PR für das Spiel ist.

    Ich bin bei weitem kein Feind von der Gleichberechtigung von Männern und Frauen ( die Männer werden gerne mal weggelassen ;) ), dennoch versuche ich immer mit der nötigen kritischen Haltung an solche Themen heranzutreten und vor allem Fragen zu stellen.

    Finde ich Frauenmannschaften gut, weil es ein Schritt in eine vermeintlich(!) richtige Richtung ist? Ja, klar, why not.
    Machen Frauenmannschaften aus einer spielerischen und wirtschaftlichen Sicht Sinn?
    Nein, denn die Reaktionen sind deutlich, die Mannschaften zu wenig und im Grunde würde ein reines Frauen-Fifa mehr Sinn machen, wäre aber vollkommen an der Zielgruppe vorbeientwickelt und vermutlich ein finanzielles Desaster.

    Was bleibt ist also eine Diskussion über ein Thema, in dem betont wird wie “normal es doch sein müsste”.
    Die Notwendigkeit der Diskussionen belegt das komplette Gegenteil, auch eure Aussagen im Podcast.

    Das es bei der Gleichstellung von Frauen und Männern gesellschaftlich übrigens 10000000000x wichtigere Diskussionsthemen gäbe, als eine Frauenmannschaft im alljährlichen Fifa muss ich hoffentlich nicht noch betonen..

    Wollte nur mal zum Denken anregen, denn auch eure Aussagen sind teilweise nicht so reflektiert und kritisch, wie ihr vielleicht denkt. :)

    Ansonsten lobe ich euch für eure gute Arbeit, eure Podcasts sind für mich zum festen Bestandteil der Woche und des Trainings geworden und ich hoffe mein neuer Fernseher, welchen ich brav über den Amazon Link bestellt habe, bringt euch wenigstens ein paar Euros. :)

    MfG

    Antworten
  4. Also auch wenn ihr relativ klar gemacht habt was ihr von Kritik an dieser Frauenfußballnummer haltet, muss ich doch mal fragen wie ihr eure Meinung begründet, abgesehen von, das ist jetzt die Meinung der Industrie und “fick dich”.
    Also ich muss sagen, dass ich jeden verstehe, der sich fragt, was das jetzt genau soll und ob EA nicht andere Baustellen bei FIFA hat, die es auszubessern gilt. Für mich ist dieses neue Features nichts anderes als der Multiplayer damals beim Tomb Raider Reboot. Alle ware so ein bisschen stutzig, woher der jetzt plötzlich kam, dass man damit aber eine breitere Kundschaft angesprochen hat, war jedem klar. Und nichts anderes ist doch jetzt auch dieser Frauenfußballzusatz, so richtig gefordet hat ihn keiner und so richtig benutzen werden ihn auch die wenigsten. Warum darf man das nun jetzt nicht einfach hinterfragen oder kritisieren ohne als Sexist dargestellten zu werden?
    Ich würde mal schwer davon ausgehen, dass es an dieser dämlichen Unterströmung in der Industrie liegt, die sich selber GamerGate oder Sexismus Debatte schimpft, die aber den eigentlichen Sinn komplett verfehlt. Wenn ich in einer emanzipierten Welt lebe, dann darf ich auch sagen, dass ich keinen Frauenfußball mag, dann darf ich das andere Geschlecht kritisieren wie ich will und generell davon ausgehen, dass mich keiner in eine Schublade steckt nur, weil ich jemanden so behandle, wie ich es auch erwarten würde, wie er/sie es mit mir machen würde.
    Und Robin hat schon recht es sind 12 Mannschaften und genau wie der Multiplayer von Tomb Raider wird es mich nicht vom Kauf abhalten, aber warum dann so ein Aufsehen drum machen? Ihr habt doch noch nie ein Interesse an FIFA gezeigt oder darüber berichtet, warum also jetzt? Nur um die Position der Frauen in der Industrie zu stärken? Ich versteh einfach nicht wo die Spielekultur da reingerutscht ist. Ich habe gestern einen Artikel bei Kotaku darüber gelesen wie toll es doch ist, dass der Mauszeiger von Splatoon nicht davon ausgeht, dass ich männlich bin. Bei Fable 3 konnte ich vor fünf Jahren schon zwischen dem Prinzen oder Prinzessin wählen ohne das der Zeiger irgendwen “bevorzugt” hätte. Und damals hat das doch keine Sau interssiert! Gibt es so eine Flaute, dass Journalisten über so eine Scheiße schreiben müssen? In der Zeit hätte vielleicht mal ein Essay geschrieben werden können, der tatsächlich mal wieder Meinungen voreinander abwägt und nicht einfach die neuen Gesetzmäßigkeiten hinterherpredigt.
    Also wenn ich ein dummer Sexist bin, dann schreibt mir das bitte mal oder erklärt mir warum Frauenfußball etwas anderes ist als ein Multiplayer, aber ansonsten frag ich mich echt ob es nicht ebenso sexistisch ist Frauen in den Schutz zu nehmen oder solche Themen zu bevorzugen. Denn wenn wir wirklich Frauen und Männer gleichstellen wollen, wo ihr mir hoffentlich zustimmt, dann darf man(n) nicht immer in die Bresche springen oder aus jeder Mücke einen Elefanten machen, sonst geht diese Selbstverständlichkeit niemals in die Köpfe der kleinen Kiddies, die Vergewaltigungsdrohungen etc. an Frauen der Industrie schicken!

    Antworten
  5. Jetzt muss ich mir Mad Max doch auch mal selbst ansehen. Auf Action-Filme stehe ich normalerweise nicht so dolle, aber ihr habt mich mit euren Schilderungen echt neugierig gemacht. :D

    Antworten
  6. So, zum Thema Mad Max:
    Meine Theorie zur Rolle des Max in diesem Film ist, dass er, und das wird in diesem einzelnen Film halt noch nicht so ganz klar, als verbindendes Element zwischen den noch folgenden Mad Max-Filmen fungiert. Das werden (so vermute ich es zumindest) halbwegs eigenständige Geschichten in einer gemeinsamen Welt, und Max spielt immer eine gewisse Rolle in ihnen. So als einsamer Wanderer, der auf seiner Reise immer wieder verschiedenen Geschichten begegnet und die ein Stück weit begleitet.

    SPOILER voraus

    Es würde mich nicht wundern, das im nächsten Film (der ja Mad Max: Furiosa heißen soll) Furiosa die Antagonistin wird, nachdem sie Kontrolle über die Citadel (so hieß sie doch? das mit dem Wasser eben) hat.

    /SPOILER

    Meine Vermutung ist also, dass Max das verbindende Glied zwischen den folgenden Filmen ist. Eine ähnliche Rolle wie der Sandman in Neil Gaimans gleichnamiger Comicreihe.

    Ist das irgendwie verständlich?

    Antworten
  7. Ich hab ja nichts gegen Frauenfußball…. AAAABER…!!! Es regnet draußen…. Scheiß EA… -.- Sollen lieber erstmal für gutes Wetter sorgen.

    Antworten
Jetzt kommentieren!