In Folge 211 von Hooked FM gibt es unseren ausführlichen Eindruck zum neuen Devil May Cry 5, außerdem reden wir über Trials Rising, Left Alive, News zur EA Play 2019, Diablo 1 und mehr!

Zum Hooked-Forum inkl. Discord-Link!

Den Cast gibt es auch als .mp3-Download (Rechtsklick – Ziel/Link speichern unter), auf Spotify und auf iTunes.

Falls euch Hooked gefällt, dann unterstützt uns doch auf Patreon.com/hooked oder Steady und gebt dem Podcast auf iTunes eine positive Bewertung – wir sind für jeden Support dankbar!

Probiert Audible mit einem kostenlosen Probe-Monat aus (Affiliate):  http://www.audible.de/hooked

Timestamps für Skipper:

2:49 – THQ Nordic – Entschuldigung für das AMA
7:12 – EA Play 2019 ohne Pressekonferenz
12:56 – Wohl doch kein GamePass/Xbox-Streaming auf Switch
15:08 – Ryu Ga Gotoku Studio
17:13 – Diablo 1 erstmals digital erhältlich
18:50 – Wrath: Aeon of Ruin
22:21 – Octopath Traveler-Prequel & Sequel
23:56 – Nintendo Labo VR-Kit
27:09 – Werbung: Audible.de/hooked & Amazon-Affiliate, getshirts-Shop
27:59 – Left Alive
39:24 – Trials Rising
44:13 – Devil May Cry 5 (Spoiler von 1:11:56 bis 1:21:33 )
1:25:54 – Captain Marvel
1:35:25 – Die Podcast-Produzenten

3 Kommentare zu “Hooked FM #211 – Devil May Cry 5, Left Alive, Trials Rising, EA Play 2019, Diablo 1 und mehr!

  1. Also was Captain Marvel angeht: Ich fand ihn okay. Wie Robin sagte, er ist ein Standard-Marvel-Film, allerdings hat er mich jetzt nicht allzu sehr gestört. Gehört jetzt nicht auch nicht zu meinen Favoriten, aber zum einmal-gucken ganz unterhaltsam. Aber für Endgame ist er wirklich egal, ausser man interessiert sich für die Herkunft des Charakters.

    Antworten
  2. Bei V bin ich voll bei Robin – wenn ich den nur sehe, bekomme ich schon passiv-aggressive Zuckungen. Sein Gameplay spaltet die Community auch ziemlich. Entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn, so scheint es.
    Schlechtes Pacing der Story und das unaufregende Level-Design sind die nächsten beiden Kritikpunkte, die extrem viel fallen.
    Gerade die Story – da drifften wir alle ziemlich auseinander.

    Ihr Versuch, alle Twists zu verstecken (die eigentlich gar keine Geheimnisse sind) führt zu einem absurden Versteckspiel mit dem Spieler. Ich weiß schon alles, man versucht aber absichtlich, mich zu verwirren, was dazu führt, dass die Charaktere fürchterlich vage und schlechte Dialoge haben und völlig unangemessen interagieren.
    Man kann auch bis zum Schluss nicht wirklich auseinander halten, wer was genau von anfang an weiß und wie geplant hat.
    Viel Zeit wird gefühlt darauf verschwendet, um Dinge herumzutanzen, was dann bei dem übelst gerushtem Ende fehlt.

    (Versteckter Text)

    An allen Ecken und enden sieht man übelst viel liegen gelassenes Potential.
    Man hat schon eigentlich was ganz geiles bekommen, aber es ist ein wenig frustrierend, wieviel mehr noch drin gewesen wäre.

    Antworten
  3. Kurze Anmerkung:

    Wenn Ihr bei THQ schon nach Entlassungen der betroffenen Mitarbeiter geifert, um den rechtschaffenden Furor zu befriedigen, wäre es konsequenter das auch so auszusprechen, anstatt nur über ominöse “Konsequenzen” zu sprechen. Oder, falls ich Euch da falsch verstehe, zumindest zu konkretisieren, was ihr da erwartet.

    Antworten
Jetzt kommentieren!