Wir sind mit unseren YouTube-Kanälen von Hooked und Time to Drei ab sofort Teil des allyance Networks, also dem YouTube-Netzwerk der Webedia Gaming GmbH, zu dem u.a. auch die Gamestar, GameTube oder Ninotaku gehören. Warum wir uns dafür entschieden haben, klären wir in dieser Folge von Hooked on Topic – als Gast begrüßen wir dabei den Christian von allyance. Zusammen reden wir über unseren Beitritt, die Beweggründe dahinter, warum die Allyance nicht Hordy heißt und den Ruf von YouTube-Netzwerken allgemein.

Falls ihr mehr von Christian hören wollt: Hier kommt ihr zu seinem YouTube-Kanal Hijuga!

Den Cast gibt es auch als .mp3-Download (Rechtsklick – Ziel/Link speichern unter) und auf iTunes.

Falls euch Hooked gefällt, dann unterstützt uns doch auf Patreon.com/hooked – wir sind für jeden Support dankbar!

Probiert Audible mit einem kostenlosen Probe-Monat aus (Affiliate):  http://www.audible.de/hooked

7 Kommentare zu “Hooked on Topic #3 – Hooked in der allyance & der Ruf von YouTube-Netzwerken

  1. Ich habe hier ehrlich gesagt genug Vertrauen in Tom und Robin, dass ich mir keine Sorgen mache, ob das Sinn macht. Wirtschaftlich scheints jedenfalls vorteilhaft zu sein und wenns mit dem "redaktionellen" Teil nix zu tun hat, seh ich da wenige Probleme!

    Edit: Außerdem geht’s uns ja im Prinzip eh nix an

    Antworten
  2. Nun lasst ihr euch von einem YouTube-Netzwerk geißeln, auf den Scheiterhaufen mit euch ಠ_ಠ

    Aber jetzt mal im Ernst, solang ihr euch nicht verbiegen lasst und die Kombi mit allyance dem entspricht, was ihr euch vorstellt, ist auf jeden Fall alles in Butter.

    Ich würde mir einfach für euch wünschen, dass ihr zukünftig nicht nur die laufenden Kosten decken könnt, sondern mit und durch Hooked auch privat gut abgesichert seid

    Antworten
  3. Zitat von Leonlord:
    Videospiele sind ein schönes Thema sollten aber nicht so billig abgehandelt werden

    Ich glaub Tom und Robin sind die letzten, denen du das sagen musst. Schließlich sind 50 Prozent des Hooked-Teams der deutsche Videospieljournalismus in Person ;). Aber nein, ernsthaft, wer selbst seine Let,s Plays so hochwertig aufbereitet wie die beiden läuft glaub ich nicht Gefahr, Dinge "billig abzuhandeln".

    Zitat von Leonlord:
    Gerüchte stinken auch und ich halte nichts von Ihnen

    Du darfst Gerüchte einfach nie für gegeben halten. Dann tun sie doch keinem weh, oder?

    Antworten
  4. Zitat von Leonlord:
    Ihr seid nur im Netzwerk solange ihr Erfolg habt.

    Hast du dir den Podcast überhaupt angehört? Weisst du was hooked macht?

    Antworten
  5. Ihr seid nur im Netzwerk solange ihr Erfolg habt.Also strengt euch an sonst wird das nix und werdet redaktionell nicht so schlecht wie die Gamestar/Gamepro die in den letzten Jahren doch sehr viel schlechter geworden sind.Videospiele sind ein schönes Thema sollten aber nicht so billig abgehandelt werden.Gerüchte stinken auch und ich halte nichts von Ihnen.Die Redakteure wissen gar nicht was sie da tun.Also werdet nicht schlechter sondern besser.

    Antworten
  6. 1. Wenn man Videos hochlädt, gehen immer noch einige YouTuber davon aus: Hauptsache Brüste und Anzüglichkeiten in die Thumbnails zu setzen und gleichzeitig mit irreführenden abgefahrenen Bezeichnungen zu versehen.

    Ist man hier wirklich nachweisbar zu der Erkenntnis gelangt, dass man dadurch langfristig zu mehr Clicks kommt oder ist das doch eher ein kurzfristiges Phänomen, dass dauerhaft zur Zerstörung des eigenen Kanals führt?

    2. Wollt Ihr das Patreon-Modell so lassen? Seit Ihr noch mit dem Verhältnis zwischen Patreon-Supportern und kostenlosen YouTube-Nutzern etc. zufrieden?

    Antworten
Jetzt kommentieren!