Wir haben einen alten Bekannten zu uns eingeladen, um ein wenig über die Vergangenheit zu plauschen: David Hain ist bei uns zu Besuch und redet mit uns über GIGA, Behaind, Hooked und Co.! Hier ist Folge 5 von Hooked on Topic!

Den Cast gibt es auch als .mp3-Download (Rechtsklick – Ziel/Link speichern unter) und auf iTunes.

David könnt ihr auf seinem YouTube-Kanal “BeHaind” finden oder aber auf Facebook und Twitter.

Falls euch Hooked gefällt, dann unterstützt uns doch auf Patreon.com/hooked – wir sind für jeden Support dankbar!

Probiert Audible mit einem kostenlosen Probe-Monat aus (Affiliate):  http://www.audible.de/hooked

7 Kommentare zu “Hooked on Topic #5 – Wiedersehen mit David Hain

  1. Gerade angehört und ich bin soooo froh dass ihr euch wieder versteht. Mag den David Hain auch sehr. Freue mich sehr auf gemeinsamen Kontent von Hooked/BeHaind!

    Antworten
  2. Respekt an David dass er so offen über seine Probleme spricht. Da gehört viel Mut zu. Ich hätte es auch verstanden wenn ihr das unter euch geklärt hättet, aber ich schätze es sehr dass ihr so offen damit umgeht. Danke für diesen Podcast.
    Es ist auch absolut super dass ihr drei wieder zusammen gefunden habt. Ihr drei ergänzt euch perfekt und das merkt man in diesem Podcast einfach. Es wäre so toll wenn ihr in Zukunft öfter mal einen Podcast zu dritt aufnehmen würdet.

    Ich habe eure Offenheit und Ehrlichkeit schon immer geschätzt, schon zu Radio Giga Zeiten. Bleibt bitte wie ihr seid. Fehler macht jeder mal, wichtig ist nur, was man daraus macht.

    Antworten
  3. Endlich ist das Thema auch durch & alle Fragen beantwortet. Wirklich toll, dass ihr euch da hingesetzt & offen darüber geredet habt.
    Für mich als alten GIGA Fan war dieser Podcast wie ein kleines Weihnachtsgeschenk.
    Hoffe da kommt in Zukunft mehr von euch zusammen. Die Harmonie ist da, merkt man sofort.
    Bitte weitermachen & danke für diesen wunderbaren Podcast! :D

    Antworten
  4. schöner Podcast , ich wusste leider nie genau, was alles zwischen euch vorgefallen war…
    ich hatte nur aus alten GIGA Videos wie den Failplays oder den GIGA Podcasts mitbekommen,
    dass ihr ein echt tolles Team wart und eine tolle Chemie miteinander hattet.

    Deshalb fand ich es auch so schade, dass ihr danach so distanziert voneinander wart und keiner wusste
    wirklich warum.
    Ich habe hooked und behaind aber beides weiterhin verfolgt –
    Deshalb umso schöner euch nun wieder zusammen zu sehen – es gibt besonders auf Youtube so viel unnötigen
    Streit und sinnlosen Beef. Den müsst ihr nicht auch noch miteinander haben – ihr seid zusammen viel cooler!
    Alles in allem cooler Podcast jungs! Macht doch mal in Zukunft wieder was zusammen :)

    Antworten
  5. Danke für den wirklich sehr sehr tollen Podcast .
    Da kommen ein ernsthaft fast die Tränen wie sehr ihr euch gegenseitig eigentlich vermisst habt aber keiner sich getraut hat was zu sagen .
    Macht bitte wieder was zusammen =) ihr wart immer ein geiles TEAM !!!

    Antworten
  6. Ein mal Copy-Pasta aus den YT-Comments:

    Als Jemand, der zu der Zeit der Kündigung von David auch irgendwie mit GIGA verbunden war und mit eurem damaligen Chef gesprochen und zusammen gearbeitet hat, beleuchtet dieser Podcast viele dunkle Stellen für mich. Einiges, was ich bereits vermutet hatte, bestätigt sich noch mal.

    Ich gebe gerne zu, dass ich damals als Fan, der dachte, er wüsste wie das Team tickt, unfassbar enttäuscht war, als David sich hinter das Nosterafu-Video gestellt hat, während sich alle anderen distanzierten. Dass das nur die Spitze des Eisbergs war, wusste ich natürlich nicht. Ich habe großen Respekt davor, dass David darüber heute offen redet und sich selbst an vielen Punkten kritisiert, wobei ich gleichzeitig besser verstehe, wie es dazu gekommen ist. Insgesamt klingt es so, als wäre die Kündigung die notwendige Reißleine gewesen. Schade nur, dass das so öffentlichkeitswirksam passiert ist.

    Respekt aber auch an euch drei insgesamt. Ohne genau zu wissen, wohin das Gespräch geht eine große Aussprache mit offenem Mikrofon zu machen… Das hätte auch unfassbar awkward werden können. Stattdessen wurde es ein nettes Gespräch, dass meiner Meinung dazu führt, dass die Zuhörer euch eig. alle drei besser verstehen.

    Ich hatte David damals vollkommen ignoriert und seinen Content verabscheut. Nach dem Podcast habe ich festgestellt, dass mein letzte "Check" des Kanals rund 10 Tage vor dem Schnitt war. Pech für mich, denn der heutige Content gefällt mir. Die "Ich liebe Reihe" ist toll und erinnert qualitativ an vergessene alte Zeiten.

    Meine Erfahrungen mit GIGA und euren Chefs decken sich überraschenderweise sehr gut mit dem, was ich in den paar Gesprächen von Ihnen mitbekommen habe. Euer Chef war im persönlichen Gespräch immer sehr nett, aber konnte den Communitygedanken nie verstehen. Er hat nie verstanden, warum Downloads mit eigenem Installer und Adware von den Besuchern negativ aufgenommen werden… Gleichzeitig hat er es mir ermöglicht ein eigenes Communityprojekt zu starten, hat einen Server gemietet (der im Übrigen heute noch den GIGA-TS hostet) und nötige Software finanziert. Im Grunde sehr schade, dass es dann am Ende doch endgültig zerbrochen ist. Ich halte es nicht für unmöglich ein solches communitynahes Konstrukt zu bauen, das gleichzeitig profitabel ist. Das war aber leider nie die Intention eurer Chefs, denn das war insgesamt vermutlich zu viel Risiko.

    Ich danke euch für diese Aussprache. Ein sehr interessanter und wichtiger Podcast. Bleibt zu hoffen, dass ihr in Zukunft wieder ein paar Sachen zusammen macht – das alte radio giga Gefühl wäre nun mit einem Tobias Heidemann an eurer Seite vollkommen komplett gewesen ;)

    Antworten
Jetzt kommentieren!