Mit Project Rap Rabbit und Surviving Mars haben wir diese Woche zwei Neuankündigungen im Podcast neben Gerüchten zum neuen Assassin’s Creed. Außerdem: Square Enix trennt sich von Hitman-Entwickler IO Interactive, EA legt scheinbar Mass Effect auf Eis und wir reden über unsere Spielerfahrung mit Prey und The Surge!

Den Cast gibt es auch als .mp3-Download (Rechtsklick – Ziel/Link speichern unter) und auf iTunes.

Falls euch Hooked gefällt, dann unterstützt uns doch auf Patreon.com/hooked und gebt dem Podcast auf iTunes eine positive Bewertung – wir sind für jeden Support dankbar!

Holt euch Assassin’s Creed-Hoodies, Zelda-Gläser mit Kirchenglas-Muster, Resident Evil-Figuren und mehr bei EMP Gaming! (Affiliate)

Probiert Audible mit einem kostenlosen Probe-Monat aus (Affiliate):  http://www.audible.de/hooked

Timestamps für Skipper:

1:00 – Robins Famoses Formel 1-Fest
6:04 – Project Rap Rabbit
9:23 – Surviving Mars
11:52 – SquareEnix, Hitman & IO Interactive
19:40 – BioWare & Mass Effect
26:54 – Assassin’s Creed: Origins-Gerüchte
35:13 – Werbepause mit EMP- & Audible.de/hooked-Affiliate
36:20 – Prey
56:37 – The Surge

3 Kommentare zu “Hooked FM #122 – Hitman, Assassin’s Creed: Origins, Prey, The Surge & mehr!

  1. Zitat von Menotar:
    Portugal -> wurde als Jazz-Balade bezeichnet. Mich selbst erinnerte es an alte Disney- und Musical-Filme.

    Jo, Jazz-Ballade hätte ich das auch genannt. Fand aber die Version mit seiner Schwester noch tausendmal geiler.

    Antworten
  2. SongContest:

    Portugal -> wurde als Jazz-Balade bezeichnet. Mich selbst erinnerte es an alte Disney- und Musical-Filme.

    Rumänien und Jodeln -> Einfach Wikipedia fragen
    Zitat: Jodel-Kommunikationsformen existieren bei den afrikanischen Pygmäen (mokombi), bei den Eskimos, im Kaukasus, in Melanesien, in Palästina, China, Thailand und Kambodscha, in den USA, Spanien (alalá), in Sápmi (Lappland) (joik, auch juoigan), in Schweden (kulning, auch kölning, kaukning), Polen, Slowakei, Rumänien, Georgien (krimanchuli), Bulgarien und im Alpenraum.

    Antworten
  3. Bin bei Assassin’s Creed irgendwie ganz guter Dinge. Der Creativ Director müsste ja scheinbar der Ashrav Ismael sein, der war auch schon bei Black Flag mit dabei und das war ja wirklich grandios! Bei Unity (hab leider den Namen vergessen) war ja der Director von AC Revelations am Start, der ist wohl hauptsächlich dafür bekannt Projekte fertig zu bekommen. Revelations würde ja glaube ich in nem knappen Jahr entwickelt. Unity war jetzt nicht wirklich fertig, war von der Technik aber sehr beeindruckend für die erste Iteration auf neuer Hardware.

    Zu den Booten muss ich nach kurz dazwischen grätschen. Ägypten ohne Boote wäre kompletter Schwachsinn, die haben ja durch die Lage am Nil ihre gesamte Infrastruktur und Handelsrouten auf’s Wasser gelegt. Muss euch aber zustimmen, dass vom Kampf, da eher gerammt und geentert wurde. Aber das Boote ein wichtiger Bestandteil sind, gibt das Setting vor.

    Ich hatte immer Spaß an der Geschichte von Desmond und generell an der Gegenwartsthematik.
    Man könnte das aber auch wirklich extrem cool aufziehen.
    Mein Wunsch wäre ja, dass sie wieder in die Richtung gehen, dass in der Gegenwart nach irgendeinem Schatz gesucht wird und man eben nach und nach die Vergangenheit der Vorfahren aufdröselt, um den Standort rauszufinden.
    Wenn sie dann noch irgendwie 100 Jahre in die Vergangenheit gehen würden, wo der Carter auch das Grab von Tutenchamun entdeckt hat und man eben Teil der Ausgrabungen im Tal der Könige ist, wäre das zusätzlich unglaublich spannend. Man ist ja wohl auch ausversehen auf die Stufen im Sand gestoßen, wäre ja cool wenn man da auch noch so ne Alternative Geschichte macht und eben durch Aufklärung im Animus, der Ort der Stufen ganz genau bekannt war.
    Praktisch gesehen zwei historische Settings. Zusätzlich könnte man dann ja auch mal die Gründung von Abstergo und co. vielleicht gleich mit erzählen, um eben zwei Prequels zu erzählen, einmal die Gründung des Antiken Assassinen Ordens und einmal die Gründung des modernen Templar Ordens.
    Wäre für mich so die perfekte Mischung aus Uncharted, ein bisschen Science Fiktion plus die Alternative Geschichtsbetrachtung von Assassin’s Creed.

    Vielleicht ist das aber auch nur Wunschdenken, freue mich aber auf jeden Fall darauf, auf eine Pyramide zu klettern, das wollte ich schon immer mal machen! :D

    Antworten
Jetzt kommentieren!